Jewcy Movies im Filmkunst 66:

JFBB: Reflections in a Synagogue

... Mittwoch, 19. Juni und Donnerstag, 20. Juni jeweils um 18:00 Uhr in Saal 2!

Dokumentation

USA 2024

Regie: Amir Moverman

70 Min. FSK 18

Englisches Original mit deutschen Untertiteln.

Was ist eine Synagoge? Weit über die religiöse Funktion hinaus nimmt der Ort einen zentralen Stellenwert in der jüdischen Kultur ein. Ein Bildarchiv sämtlicher Synagogen Manhattans wird zum Anlass einer Reflexion über jüdisches Leben und Gemeinschaft heute, dessen Sorgen und Ängste, und eine erstrebenswerte Zukunft. (JFBB)

JFBB: Salty Water / Südsee

... Mittwoch, 19. Juni um 18:45 Uhr und Samstag, 22. Juni um 13:30 Uhr in Saal 1!

Spielfilm

DE 2023

Regie: Henrika Kull

89 Min FSK 18

Deutsches Original mit englichen Untertiteln.

Anne, die Deutsche, und Nuri, der Israeli, verbringen ein paar gemeinsame Tage im Haus seiner Eltern. Eine freundschaftliche Auszeit ohne Beziehungsambitionen, die zur Erkundung eines komplizierten Terrains wird – persönlich, politisch und historisch. Während die Nähe zwischen den beiden wächst, hält über ihnen das Raketenabwehrsystem den Krieg auf Abstand. (JFBB)

JFBB: Vishniac

... Mittwoch, 19. Juni um 20:00 Uhr und Freitag, 21. Juni um 18:00 Uhr in Saal 2!

Dokumentarfilm

USA 2023

Regie: Laura Bialis

95 Min. FSK 18

Englische Originalfassung mit deutschen Untertiteln.

Zwischen roaring twenties und osteuropäischem Schtetl: Die Bilder des russisch-amerikanischen Fotografen Roman Vishniac prägen bis heute vor allem unsere Vorstellung des osteuropäischen Judentums am Vorabend der Shoah. Die Filmbiografie verfolgt seinen Weg von der Oktoberrevolution über die Weimarer Republik bis zum Neustart in den USA. (JFBB)

JFBB: A Good Jewish Boy

... Mittwoch, 19. Juni um 21:00 Uhr in Saal 1!

Spielfilm

FR 2024

Regie: Noé Debré

89 Min. FSK 18

Französische Originalfassung mit deutschen und englischen Untertiteln!

Der verträumte, optimistische Bellisha lebt mit seiner Mutter Giselle in einem heruntergekommenen Pariser Vorort. Doch als auch der letzte koschere Laden schließt, sind die beiden die letzten Juden hier. Ein bittersüßes Drama über den Abschied von zu Hause. (JFBB)

JFBB: Dagesh - Werkstattgespräch

... Donnerstag, 20. Juni um 14:00 Uhr in Saal 1!

Dagesh – Jüdische Kunst im Kontext (https://dagesh.de/) ermöglicht die Sichtbarkeit vielfältiger, künstlerischer Ausdrucksformen von Jüdinnen und Juden.
Im Rahmen dieses Werkstattgesprächs werden ausgewählte Filme und Filmausschnitte präsentiert, und zusammen mit den Filmemacher*innen künstlerische Höhepunkte sowie kreative Herausforderungen erörtert – ein Einblick in den Schaffensprozess jüdischer Filmemacher*innen.

Eintritt: 5 Euro

JFBB: The Future

... Donnerstag, 20. Juni um 18:45 Uhr in Saal 1!

Spielfilm

IL 2023

Regie: Noam Kaplan

81 Min. FSK 18

Arabisch/Hebräische Originalfassung mit englischen und deutschen Untertiteln!

In einer nicht allzu fernen Zukunft: Nurit Bloch hat einen Algorithmus entwickelt, der es ermöglicht, Terroranschläge vorherzusagen. Doch die junge Palästinenserin Yaffa hat einen Weg gefunden, diesen zu umgehen. Im Zwiegespräch mit der Attentäterin versucht Nurit, Yaffas Motive zu ergründen. Polit-Thriller der besonderen Sorte. (JFBB)

JFBB: Sex. Jüdische Positionen - Real Jewcy Shorts

... Donnerstag, 20. Juni um 20:00 Uhr in Saal 2 und Sonntag, 23. Juni um 14:00 Uhr in Saal 1!!

DON'T BE A DICK!
DE 2020

Regie: Amir Steklov

10 Min.

Deutsch mit englischen Untertiteln.

Was hat die Penisgröße mit dem römischen Reich, dem Imperialismus und Adolf Hitler zu tun? Eine animierte anthropologische Untersuchung geht der Sache auf den Grund – mit steilen Thesen und einem Augenzwinkern. (JFBB)

 

THE MEN BEHIND THE WALL

IL 2018

Regie: Ines Moldavsky

28 Min. FSK 18

Englisch, Hebräisch, Arabisch mit deutschen und englischen Untertiteln.

Der Nahostkonflikt und Tinder. Die israelische Dokumentarfilmerin Ines Moldavsky sucht über eine Dating-App nach Palästinensern und nimmt Kontakt zu ihren Matches auf: den Männern hinter der Mauer. (JFBB)

 

GOOD GIRL

US 2023

Regie: Jenny Kleimann

12 Min

Englisch mit deutschen Untertiteln.

Der Gynäkologin Rachel stehen bei ihrem Verlangen nach sexueller Erfüllung ihre eigenen Gedanken im Weg. Das ändert sich, als sie einer Domina begegnet und beginnt, die Welt des BDSM zu erkunden. (JFBB)

 

IN SERVICE OF THE KING

IL 2023

Regie: Brachi Haisherik

15 Min FSK 18

Hebräisch mit deutschen und englichen Untertiteln.

Eine junge Mutter sehnt sich nach der körperlichen Zuneigung ihres Mannes, doch die ultraorthodoxen Vorschriften verbieten Sex so früh nach der Geburt. Ein Konflikt zwischen Liebe, körperlichem Verlangen und religiöser Loyalität. (JFBB)

 

FETISH PUPPIES BREAK FREE!

US 2019

Regie: Lior Shamriz

15 Min.

Englisch mit deutschen Untertiteln!

Berlin 1930: Ein assoziatives und visuell-experimentelles Spiel mit Raum, Zeit, Körpern und Identität. Einem schwarzen Juden wird geraten, das Land zu verlassen. Doch stattdessen schaut er einen Horrorfilm im Fernsehen und wird von einem Mann aus der Zukunft besucht. (JFBB)

 

DIVING IN

US 2023

Regie: Nitzan Mager

7 Min

Englisch mit deutschen Untertiteln.

Rachel und Yael kommen sich näher. Eine skurrile und schockierende Entdeckung an Rachels Körper droht, aus ihrer ersten gemeinsamen Nacht auch ihre letzte zu machen. (JFBB)

JFBB: Less Than Kosher

... Donnerstag, 20. Juni um 21:00 Uhr in Saal 1!

Spielfilm

CA 2023

Regie: Daniel am Rosenberg

67 Min. FSK 18

Englisch mit deutschen Untertiteln.

Kosher zu essen, Traditionen oder ein gottgefälliges Leben sind der Sängerin Viv völlig egal. Aber ihre Karriere gerät ins Stocken, was sie zurück ins Haus ihrer Mutter und deren Patchwork-Familie zwingt. Schlimmer noch: Sie soll als Kantorin in der Synagoge einspringen, die sie nicht mehr betreten hat, seit sie von ihrer eigenen Bat Mizwa wegrannte. (JFBB)

JFBB: Home

... Freitag, 21. Juni um 16:15 Uhr in Saal 1!

Spielfilm

IL 2023

Regie: Benny Fredman

111 Min. FSK 18

Hebräisch/Jiddisches Original mit deutschen und englischen Untertiteln.

In einem ultra-orthodoxen Viertel Jerusalems verwirklicht Yair seinen Traum vom eigenen Computerladen. Doch dann kommt es zum Konflikt mit den skrupellosen religiösen Autoritäten im Viertel. Der Traum droht zu platzen, auch Yairs junge Familie gerät in Gefahr. (JFBB)

JFBB: The Vanishing Soldier

... Freitag, 21. Juni um 19:00 Uhr in Saal 1!

Spielfilm

IL 2023

Regie: Dani Rosenberg

98 Min. FSK 18

Französisch/Hebräisches Original mit deutschen und englischen Untertiteln.

Shlomi, ein 18-jähriger israelischer Soldat, der im Gazastreifen seinen Wehrdienst leistet, hat die Nase voll. Auch ohne Erlaubnis beschließt er, zu seiner Freundin nach Tel Aviv zurückzukehren. Doch dort muss er festzustellen, dass alle glauben, er sei im Krieg entführt worden. Die nächsten 24 Stunden ist Shlomi ständig auf der Flucht. Beeindruckendes Anti-Kriegs-Drama. (JFBB)

JFBB: Telling Nonie

... Freitag, 21. Juni um 20:15 Uhr in Saal 2!

Dokumentation

IL 2024

Regie: Paz Schwartz

50 Min. FSK 18

Hebräisch, Englisch, Arabisch mit deutschen und englischen Untertiteln

Mehr als 60 Jahre nach dem Tod ihres Vaters, seinerzeit ein hochrangiger ägyptischer Militär in Gaza, erhält Nonie eine Nachricht von einem Mann namens Geizi. Er behauptet, Informationen über das Attentat zu haben, das ihren Vater das Leben kostete... Was Nonie nicht ahnt: Der ehemalige Mossad-Agent war selbst daran beteiligt. (JFBB)

Vorfilm: ORDINARY

IL 2022

Regie: Gil Fermon

22 Min. FSK 18

Hebräisch/Arabisch mit deutschen und englischen Untertiteln.

Noah leistet die letzten Tage seines Armeedienstes ab, als ein verdächtig erscheinender palästinensischer Junge festgenommen wird. Entgegen aller Richtlinien und Vorsichtsmaßnahmen hört Noah im Umgang mit ihm auf sein Bauchgefühl. Ein Kampf gegen Windmühlen. (JFBB)

JFBB: Between the Temples

... Freitag, 21. Juni um 21:30 Uhr in Saal 1!

Spielfilm

USA 2024

Regie: Nathan Silver

112 Min. FSK 18

Englisch ohne Untertitel.

Vorstadtneurotiker unter Druck: der 40-Jährige verwitwete Ben lebt seit kurzem wieder bei seinen zwei Müttern. Als dem Kantor mitten im Gottesdienst die Stimme versagt, flüchtet er kurzerhand aus der Synagoge und trifft in einer Eckkneipe auf seine alte Musiklehrerin Carla. Die beiden werden schneller miteinander warm, als es die Verwandtschaft erlaubt. (JFBB)

JFBB: Closed Circuit

... Samstag, 22. Juni um 11:00 Uhr in Saal 2!

Dokumentation

IL 2022

Regie: Tal Inbar

53 Min. FSK 18

Arabisch/Hebräisch mit deutschen und englischen Untertiteln.

Sechs Jahre nach einem Attentat in einem beliebten Café in Tel Aviv trifft die Filmemacherin Überlebende, die bis heute traumatisiert sind... Parallel montiert werden die Bilder der Überwachungskameras und verdeutlichen die schockierende Brutalität des Anschlags. (JFBB)


Vorfilm 1: MAALBEEK

FR 2020

Regie: Ismaël Joffroy Chandoutis

16 Min.

Französisch mit deutschen und englischen Untertiteln.

Fragmentarische Bilder der Metrostation Maalbeek in Brüssel. Eine Bewegung, die den Raum durchdringt und sich ihm zugleich entzieht. Die Suche einer Frau nach verlorenen Erinnerungen: an einen Bombenanschlag, den sie überlebte.

Vorfilm 2: WATU WOTE – ALL OF US

DE/KE 2017

Regie: Katja Benrath

22 Min. FSK 18

Swahili/Somali mit deutschen und englischen Untertiteln.

2015 wird zwischen Kenia und Somalia ein Reisebus von islamistischen Al-Shabaab-Terroristen überfallen und die junge Christin Jua muss auf die Courage ihrer muslimischen Mitreisenden vertrauen. Inszenierung eines einzigartigen Beispiels von Menschlichkeit. (JFBB)

JFBB: Der zweite Anschlag

... Samstag, 22. Juni um 15:00 Uhr in Saal 2!

Dokumentation

DE 2018

Regie: Mala Reinhardt

62 Min.

Deutsch mit englischen Untertiteln.

Auf den ersten Anschlag folgt ein zweiter: der Umgang der Medien, der Justiz und der Ermittlungsbehörden mit den Betroffenen von rechtsextremistischem Terror in Deutschland. In eindringlichen Interviews kommen Überlebende und die Familien der Opfer zu Wort – und klagen an. (JFBB)

JFBB: The Goldman Case

... Samstag, 22. Juni um 16:15 Uhr in Saal 1!

Spielfilm

FR 2023

Regie: Cédric Kahn

115 Min. FSK 18

Französisch mit deutschen und englischen Untertiteln.

Pierre Goldman, Aktivist der Mai-Unruhen 1968 in Paris, ist zu lebenslanger Haft verurteilt. Den Anweisungen seiner Verteidigung zum Trotz verfolgt er im Berufungsprozess seine eigene Strategie und unterstellt der Anklage Antisemitismus. Ein beklemmendes und zugleich vereinnahmendes Drama über die Gerichtsverhandlungen der 1970er-Jahre. (JFBB)

JFBB: Utoya July 22

... Samstag, 22. Juni um 18:00 Uhr in Saal 2!

Spielfilm

NO 2018

Regie: Erik Poppe

93 Min.

Norwegisch mit deutschen und englischen Untertiteln.

Der Spielfilm inszeniert in Echtzeit die schrecklichen Momente während des rechtsterroristischen Anschlags auf ein Feriencamp in Norwegen am 22. Juli 2011. Ohne sensationsheischend die Kamera auf den Täter zu halten, erzählt er eindringlich und konsequent aus der Sicht der Opfer. (JFBB)

JFBB: Running on Sand

... Samstag, 22. Juni um 19:00 Uhr in Saal 1!

Spielfilm

IL 2023

Regie: Adar Shafran

98 Min. FSK 18

Hebräisch/Englisch mit deutschen und englischen Untertiteln.

Der aus Eritrea geflüchtete Aumari nutzt eine Verwechslung am Flughafen aus, um seiner Abschiebung aus Israel zu entkommen. Dabei nimmt er die Identität des neuen Star-Einkaufs von Maccabi Netanya an, der den Fußballclub zum Klassenerhalt führen soll. Es gibt nur ein Problem: Aumari verfügt über keinerlei fußballerisches Talent. Publikumshit aus Israel. (JFBB)

JFBB: Reconstructing Utoya

... Samstag, 22. Juni um 20:00 Uhr in Saal 2!

Dokumentarfilm

SE/NO/DK 2018

Regie: Karl Javér

91 Min. FSK 18

Norwegisch/Schwedisch mit deutschen und englischen Untertiteln.

Auf einen schwarzen Hallenboden skizzieren Rakel, Mohammed, Jenny und Torje mit weißem Klebeband die Umrisse ihrer Erinnerungen an den vom 22. Juli 2011. Die Linien zeichnen Pfade, Sträucher und Felsen des Anschlagsorts, der norwegischen Insel Utøya, nach und bilden den Ausgangspunkt für den Prozess einer kollektiven, performativen Traumabewältigung. (JFBB)

JFBB: Treasure - Familie ist ein fremdes Land

... Samstag, 22. Juni um 21:30 Uhr in Saal 1!

Spielfilm

DE/FR 2024

Regie: Julia von Heinz

112 Min.

Englisch/Polnisch mit deutschen und englischen Untertiteln.

Eine Vater-Tochter-Reise nach Polen, kurz nach dem Fall des Eisernen Vorhangs. Eigentlich wollte Vater Edek nie mehr dorthin, wo fast seine ganze Familie in der Shoah ausgelöscht wurde. Doch nun wird er wider Erwarten schnell warm mit Polen, während Tochter Ruth mit der Unberechenbarkeit ihres Vaters hadert. (JFBB)

JFBB: God Speaks Yiddish

... Sonntag, 23. Juni um 11:00 Uhr in Saal 1!

Lesung und Filmvorführung mit Tuvia Tenenbom.

Dokumentarfilm

DE 2024

Regie: Tuvia Tenenbom

78 Min.

Yiddish/Hebräisch/Englisch mit deutschen Untertiteln.

Einblicke in die ultraorthodoxe jüdische Gemeinschaft; von einem Mann, der ihr einst den Rücken kehrte. Zurück in seinem Heimatviertel in Jerusalem sucht Tuvia Tenenbom den Dialog mit den Bewohner*innen. Dabei fängt er eine Vielfalt von Perspektiven ein, ohne je über sein Gegenüber zu urteilen. (JFBB)

JFBB: One Year, One Night / Frieden, Liebe und Death Metal

... Sonntag, 23. Juni um 12:00 Uhr in Saal 2!

Spielfilm

FR/ES 2022

Regie: Isaki Lacuesta 

130 Min. FSK 18

Französisch/Spanisch mit deutschen und englischen Untertiteln!

Die Sehnsucht zu Vergessen kämpft gegen den Wunsch nach Erinnerung. Céline und Ramón überleben den Anschlag auf das Pariser Bataclan im November 2015. Doch ihre unterschiedlichen Umgangsweisen mit dem erlebten Horror, reißen Risse in die Beziehung des jungen Paares, in denen sie sich zu verlieren drohen. (JFBB)

JFBB: Daniel Auerbach

... Sonntag, 23. Juni um 16:30 Uhr in Saal 1!

Spielfilm

IL 2023

Regie: David Volach

105 Min. FSK 18

Hebräisch mit deutschen und englischen Untertiteln.

Der pubertierende Daniel wächst orthodox auf und hadert mit den großen Fragen des Lebens und Glaubens. Drei Jahrzehnte später hat er sich von der Religion losgesagt, hadert aber noch immer. Ist Daniel das alter ego des Regisseurs, gespielt von ihm selbst, und der Film sein eigenes „Making of“? (JFBB)

JFBB: Supernova - The Music Festival Massacre

... Sonntag, 23. Juni um 17:00 Uhr in Saal 2!

Dokumentarfilm

IL 2023

Regie: Yossi Bloch, Duki Dror

53 Min.

Hebräisch mit deutschen und englischen Untertiteln.

Augenzeug*innenberichte von Überlebenden des Massakers auf dem Supernova-Musikfestival am 7. Oktober. Aus verschiedenen Quellen zusammengetragen, bietet die Dokumentation erstmals eine Zeitleiste des erschreckenden Angriffs, bei dem 365 Menschen getötet, Hunderte verwundet und 40 in den Gazastreifen entführt wurden. (JFBB)

JFBB: Maixabel

... Sonntag, 23. Juni um 19:00 Uhr in Saal 2!

Spielfilm

ES 2021

Regie: Iciar Bollain

115 Min. FSK 12

Spanisch mit deutschen Untertiteln.

Maixabels Ehemann, ein Lokalpolitiker, wird von Anhängern der baskischen Untergrundorganisation ETA erschossen. Die Witwe wird zur Aktivistin – es beginnt ein Kampf gegen den eigenen Schmerz und für die Möglichkeit eines gemeinsamen Friedens, der sie sogar an einen Tisch mit dem Mörder ihres Mannes führt. (JFBB)

JFBB: The Blond Boy From the Casbah

... Sonntag, 23. Juni um 19:30 Uhr in Saal 1!

Spielfilm

FR 2023

Regie: Alexandre Arcady

128 Min.

Französisch mit englischen und deutschen Untertiteln.

Der 15-Jährige Antoine wächst in den 1950er-Jahren in Algier auf, umgeben von einer chaotisch-liebevollen Hausgemeinschaft – jüdisch, muslimisch, christlich, das spielt kaum eine Rolle. Bis in der Stadt Bomben hochgehen. Die im Rückblick entfaltete Geschichte zeigt, wie Antoine seine Leidenschaft für Kinofilme entdeckt, während sich der Algerienkonflikt zuspitzt. (JFBB)

JFBB - Jewcy Movies

Filmfestival vom 19. bis 23. Juni 2024 (auch) im Filmkunst66!

Jewcy Movies – ist ein Filmfestival mit den aktuellsten Filmen quer durch alle Genres: vom Blockbuster über Komödien bis zum Arthouse Kino. Sechs Tage lang gibt es ein internationales Filmprogramm, das die diverse, lebendige jüdische Kulturszene zeigt und einen außergewöhnlichen Einblick in jüdisches Leben auf der ganzen Welt gibt.

In diesem Jahr feiert das JFBB seinen 30. Geburtstag – vom 18. bis 23. Juni in Berlin, Potsdam und in weiteren Städten im Land Brandenburg.

Im Zentrum des Jubiläumsjahrgangs stehen traditionell die beiden Wettbewerbe für Spiel- und Dokumentarfilm. Dazu gibt es Kurzfilme und ergänzende Filmreihen, in diesem Jahr werden es unter anderem die Themen Antisemitismus und filmische Reflektionen von Terror und Trauma sein.

Das Jüdische Filmfestival Berlin Brandenburg erzählt vergessene Geschichten und zeigt unterschiedliche Positionen jüdischer Filmschaffender. Gemeinsam halten wir die Erinnerung an die Shoa wach und setzen ein klares Zeichen gegen Antisemitismus.

Wir finden uns nach dem 7. Oktober in einer neuen politischen Realität: Räume für Empathie, Schmerz und die Auseinandersetzungen mit der komplexen politischen Situation hier und dort scheinen immer kleiner zu werden. Polarisierung, gesellschaftliche Spaltung und der Verlust der demokratischen Einigkeit in Deutschland verschärfen das Gefühl von Verunsicherung. Das lässt auch uns nicht unberührt. Wir sind als Filmfestival ein Ort für Dialog und Diskussion. Wir suchen mit dem Programm des JFBB nach demokratischen Perspektiven, wollen Hintergründe zeigen, Erfahrungen und unterschiedliche Perspektiven reflektieren, um gemeinsam die Widersprüche unserer Zeit zu diskutieren und auszuhalten und das auf eine respektvolle Weise.

Nach fast jedem Film gibt es spannende Gespräche mit den internationalen Filmschaffenden. Panels mit Experten ergänzen das Programm.