Die Gleichung ihres Lebens

.... jetzt bis Mittwoch (24.7.) täglich um 18:15 Uhr in Saal 2! Donnerstag bis Montag (25.-29.7.) um 18:15 Uhr und Dienstag bis Mittwoch (30.-31.7.) um 16:00 Uhr in Saal 2. Zudem am Freitag (26.7.) um 11:00 Uhr im Rahmen des Kinderwagenkinos! Montag (29.7.) in der französischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln!

Regisseurin Anna Novion erzählt von Scheitern und Neubeginn, Ella Rumpf spielt ihre Figur des spröden Mathe-Nerds, der immer wieder an Männerwelten scheitert, grandios. Dresdner Morgenpost

Anna Novion zeigt, dass man Glück zwar nicht berechnen kann, dass Rechnen (man verzeihe den Hilfsbegriff) aber tatsächlich glücklich machen kann. FAZ

Hauptdarstellerin Ella Rumpf absolviert die Prüfungen ihrer Figur summa cum laude und mit Charme. Wiesbadener Kurier

Der aufstrebenden Pariser Schauspielerin Ella Rumpf bietet das eine weitere Gelegenheit, ihr enormes Talent in einer Außenseiterrolle zu profilieren. WAZ

Regisseurin Anna Novion zeigt eine fiktive Frau, die in einer elitären Männerwelt kämpfen muss. Ungeschönt und Anti-Hollywood. Emma

Marguerite [...] weckt mit ihrem ruppigen Charme aber von Beginn an das Interesse der Zuschauer. Die Geschichte selbst klingt vertraut, doch Regisseurin Anna Novion schafft es immer wieder, die Handlung in unerwartete Bahnen zu lenken. Cinema

Die zweisprachige Schweizer Schauspielerin Ella Rumpf [...] feiert mit dieser Rolle, für die sie einen César als beste Nachwuchsdarstellerin verliehen bekam, ihren Durchbruch. Abwechselnd verletzlich, unliebenswürdig und herumkommandierend, verleiht sie diesem Charakter in all seiner Kantigkeit überdies Spitzbübigkeit und vertrackten Charme: ein Frauenporträt, dessen Schillern man so schnell nicht vergisst. epd

(Le Théorème de Marguerite)

FR/CH 2023

Regie: Anna Novion

Mit: Ella Rumpf, Jean-Pierre Darroussin, Clotilde Courau, Julien Frison

114 Min. FSK 12

Primzahlen sind Marguerites große Leidenschaft. Die brillante Mathematikstudentin ist die einzige Frau im Promotionsprogramm unter dem renommierten Professor Werner an der École Normale Supérieure in Paris. Doch als sie bei der Präsentation vor einem Forschergremium mit einem gravierenden Fehler in ihrer Arbeit konfrontiert wird und die Fassung verliert, lässt ihr Doktorvater sie fallen und widmet sich ganz dem talentierten Promovenden Lucas. Tief erschüttert und voller Selbstzweifel wirft Marguerite alles hin und sucht sich einen Aushilfsjob. Schnell muss sie erkennen, dass auch das Leben außerhalb der Universität überraschende Erkenntnisse bereithält und sich weder die Mathematik noch Lucas so einfach aus ihrem Leben verbannen lassen. (Verleih)